Suche
  • Clara Röder

Was hat Klopapier mit Arbeitssicherheit zu tun?

Da ist es wieder, das Thema Klopapier. Vor Corona war Klopapier-haben selbstverständlich. Das einzige Ärgerliche am Klopapier war, dass es immer wieder leer war, und keiner sich verantwortlich gefühlt hat, es aufzufüllen. Das Mitdenken für den Nächsten, der beim Griff zum Papier erschrocken feststellt, dass da nichts mehr ist, fehlt dem ein oder anderen. Kinder sind dafür auch sehr anfällig ;-)

Und was hat das mit Arbeitssicherheit zu tun? Das Mitdenken für die Kollegen ist essentiell für eine sichere Arbeitsumgebung. Vom Auffüllen von notwendigem Material, übers Aufräumen, Sichern von Gefahrstellen, bis zur Weitergabe von Informationen.

- Eine Augenspülflasche, die angebrochen ist und nicht ersetzt wurde, kann im falschen Moment sehr fehlen.

- Ein Werkzeug, das kaputt gegangen ist, wird am nächsten Tag von einem anderen Mitarbeiter nichts ahnend verwendet, der sich daran verletzt.

- Ein liegengelassener Gegenstand wird zur Stolperfalle, etc.

Liebe Eltern, bringt euren Kindern Klopapier-Auffüllen bei.

Liebe Chefs, kümmert euch um ein umsichtiges Verhalten eurer Mitarbeiter, damit diese Unfälle nicht passieren. Oder unterhaltet euch über Klopapier.

Wer füllt eigentlich bei euch das Klopapier auf?


5 Ansichten